Diese Website des Arbeitskreis Zeitzeugenarbeit wird nicht mehr weiter aktualisiert.

Sie finden die neue Website unter der Adresse zeitzeugenarbeit.forschendes-lernen.de

 

Arbeitskreis Forschendes Lernen

Z e i t z e u g e n A r b e i t

 

Gruppenbild Kontakt: Sprecher des AK, Karl Völker, E-Mail: ka.voe@t-online.de

Inhalt


I. Projekte

I.1. Aktuelles Projekt

Nachkriegszeit in Ulm 1945-1949

Was wir derzeit vorhaben


Die Nachkriegszeit und ihre Erforschung hat uns „gepackt”. Im Bereich der Lokalgeschichte ist manches wenig erfasst. Wie erging es den Witwen und Waisen, den Kriegsversehrten und Kriegsgefangenen? Wie haben sie unter schwierigsten Umständen ihre Probleme gemeistert und ihr Leben geordnet? Wir wollen Zeitzeugen befragen, Nachlässe sichten und in Archiven recherchieren. Helfen Sie mit, es gibt so viel zu tun, und es ist hoch interessant!




I.2. Abgeschlossene Projekte

Kriegerwitwen und Kriegswaisen - Schicksale und Lebensumstände aus dem Ulmer Raum vor und nach 1945

"Kriegerwitwen und Kriegswaisen - Schicksale und Lebensumstände aus dem Ulmer Raum vor und nach 1945"


Zeitungsartikel in der Südwest Presse vom 18.12.09
SÜDWEST PRESSE Ulm, 18.12.09

Neu erschienen ist in den letzten Wochen eine Broschüre aus dem Arbeitskreis ZeitZeugenArbeit: Kriegerwitwen und Kriegswaisen - Schicksale und Lebensumstände aus dem Ulmer Raum vor und nach 1945.


Diese Broschüre ist online oder direkt beim ZAWiW für 8 EUR erhältlich.

ZAWiW
Wissenschaftliches Sekretariat / Geschäftsstelle
Universität Ulm
89069 Ulm

 

Nachkriegszeit in Ulm 1945-1949

"Das Kriegsgefangenenlager PWTE/PWE 314 Neu-Ulm, Ludendorffkaserne"


Übergabe der Broschüre
Übergabe der Broschüre an den
Oberbürgermeister der Stadt Neu-Ulm,
Gerhard Noerenberg

Neu erschienen ist in den letzten Wochen eine Broschüre aus dem Arbeitskreis ZeitZeugenArbeit: Der Bericht über das ehemalige Kriegsgefangenlager in Neu-Ulm (auf dem Boden der noch ehemaligeren Ludendorffkaserne) fasst Interviews mit ehemaligen Insassen und Anwohnern, Auszüge aus schriftlich niedergelegten Erinnerungen ehemaliger Gefangener (z.B. Papst Benedikt XVI.), US-Armeechroniken sowie Berichte hochrangiger deutscher Generale über ihre Gefangenschaft zusammen.

Nur wenige wissen, dass hier in den Jahren 1945/46 bis zu 80.000 Gefangene ihr Leben fristeten. Die Autoren haben diesem bisher kaum beachteten Abschnitt der Regionalgeschichte "Gesichter gegeben" und damit "Arbeit wider das Vergessen" geleistet.


Diese Broschüre ist direkt beim ZAWiW für 10 EUR erhältlich.

ZAWiW
Wissenschaftliches Sekretariat / Geschäftsstelle
Universität Ulm
89069 Ulm

 

Nachkriegszeit in Ulm 1945-1949

"Nachkriegszeit in Ulm 1945-1949 - Einfluss der US-Besatzungsmacht auf das Leben in Ulm und Neu-Ulm"


(Projekt von 2003-2005)


Diese Broschüre ist direkt beim ZAWiW für 9 EUR erhältlich.
Nachdruck Juli 2005

ZAWiW
Wissenschaftliches Sekretariat / Geschäftsstelle
Universität Ulm
89069 Ulm

 

Broschüre vom Projekt Besatzungszeit.

"Besatzungszeit 1945-1949"


(Projekt von 1998-2002)


Diese Broschüre ist direkt beim ZAWiW für 8 EUR erhältlich.
Nachdruck Januar 2003

ZAWiW
Wissenschaftliches Sekretariat / Geschäftsstelle
Universität Ulm
89069 Ulm


Erzählcafe CD

"Erzählcafe"


Projekt (Laufzeit 1999 - 2001) , seitdem finden an verschiedenen Orten in Ulm regelmäßig intergenerative "Erzählcafes" statt.

Regelmäßiges Erzählcafe:

Senioren und Jugendliche erzählen über ihre Erfahrungen und Erlebnisse.

Termine und Themen zu erfragen bei der OASE 65 Ulm-Wiblingen.

Punktuelles Erzählcafe:

Für einzelene Erzählcafes, wenden sie sich bitte an info@zawiw.de.

Beim ZAWiW ist eine CD-ROM "Der Geschichte Gesichter geben. Methode und Praxis des Erzählcafes des ZAWiW im Raum Ulm/Neu-Ulm im Zeitraum 2000-2005" erhältlich.



Selbstgemälde von Richard Liebermann.

"Spurensuche - Richard Liebermann (1900-1966)"


(Projekt von 2001-2002)

Informationen zu diesem Projekt können Sie in dem Artikel des Lerncafes lesen.



Broschüre vom Projekt Ehrung für Dr. Hugo Neuhaus.

"Ehrung für Dr. Hugo Neuhaus"


(Projekt von 1999 - 2003)


Die Broschüre zu diesem Projekt ist direkt beim ZAWiW für 7 EUR erhältlich.
2. Auflage Januar 2003

ZAWiW
Wissenschaftliches Sekretariat / Geschäftsstelle
Universität Ulm
89069 Ulm
info@zawiw.de


I.3. Virtuelle Projekte

Zukunftsversionen


Gestern war Heute


Alt trifft Jung


Homepage des Chatback-Trusts.

Zeitzeugenprojekt 2000: Ulmer SchülerInnen kooperieren mit Zeitzeugen



Homepage des Anna-Essinger-Gymnasiums

Zeitzeugenprojekt 2000: Ulmer SchülerInnen kooperieren mit Zeitzeugen


 

II. Texte zu verschiedenen Themen

II.1. Erinnerungen an die Kriegsjahre
II.1.1. Geführte Verführung
II.1.2. Verfolgte und Opfer
II.1.3. Bombenangriffe
II.2. Erinnerungen an das Kriegsende
II.3. Erinnerungen an die Nachkriegszeit
II.3.1. Währungsreform 1948
II.3.2. Erlebnisse in der "Besatzungszeit"
II.3.3. Meine erste Begegnung mit einer/einem Ausländer/in
II.3.4. Schule
II.3.5. Ausbildung und Beruf
II.3.6. Ernährung
II.3.7. Gesundheit und Krankheit
II.3.8. Alte und "Neue" Heimat
II.3.9. Feste und Bräuche
II.3.10. Hochzeitsvorbereitungen
II.3.11. Mode

II.1. Erinnerungen an die Kriegsjahre

II.1.1. Geführte Verführung

Elfi Böller † (Mitglied des AK):
Jugendverführung endete mit Angst und Schrecken

Hermann Stark (Mitglied des AK):
"..., denn die Fahne ist mehr als der Tod."

II.1.2. Verfolgte und Opfer

Elfi Böller † (Mitglied des AK):
Er hat Leben anderer gerettet und musste gehen, um sein eigenes Leben zu bewahren

Stefan Schwob:
So erlebte ich meine Jugendzeit und die Jahre 1941 - 1954

Hildegard Neufeld (Gast) erzählt:
    Meine Internierung in Dänemark
    Aufeinander zugehen!

H. Peter Sinclair (Gast):
Eine Familiengeschichte unserer Zeit - Die 1930er Jahre und später

Dietrich Bösenberg:
Erinnerungen an Flucht und Vertreibung

II.1.3. Bombenangriffe

Lothar Metzger (Gast):
Der Bombenangriff auf Dresden am 13./14. Februar 1945 - ein Erlebnisbericht

II.2. Erinnerungen an das Kriegsende

Elfi Böller † (Mitglied des AK):
Wie wird das Leben weitergehen?

Thilde Battran (Mitglied des AK):
Eine merkwürdige Begegnung an Himmelfahrt 1945

Eva Braun (Gast):
Kriegsende 1944/45 in Ulm

Florian Frei (Gast):
Kurzbericht zum Thema "Hunger" (Kriegsgefangenenlager)

Stefan Schwob (Mitglied des AK):
Der Rest eines Kopfkissenbezugs

Werner Toporski (Gast):
Kriegsende

Eva Schott (Gast):
End-Kriegszeit. Ostoberschlesien (Polen) November 1944

II.3. Erinnerungen an die Nachkriegszeit

Währungsreform 1948

Thilde Battran (Mitglied des AK):
Einen Tag nach der Währungsreform - wie ich unfreiwillig zu einer Violine kam

Heinz Görlich (Mitglied des AK):
Auf den Hund gekommen

Liselotte Lieber (Mitglied des AK):
Währungsreform - endlich Schokolade

Hans Scherb (Mitglied des AK):
Währungsreform 1948

Alfons Scherr (Mitglied des AK):
Kindheitserinnerungen an die Währungsreform

Hermann Stark (Mitglied des AK):
Wie ich vor 50 Jahren die Währungsreform erlebte

Erlebnisse in der "Besatzungszeit"

Einführung in die Arbeit der Untergruppe "Besatzungszone"
Hier können Sie Bilder zum Thema ansehen

Liselotte Lieber (Mitglied des AK):
Zivilcourage

Dr. Beatrice Spiegel (Mitglied des AK):
Candies for Brandy

Elfi Böller † (Mitglied des AK):
Sperrstunde - Angst - Schrecken

Eva Dege (Mitglied des AK):
Kriegsende in Suppingen

Heinz Görlich (Mitglied des AK):
Ist das Schikane oder nicht? - Engländer demontieren Stahlwerke!

Brigitte Nguyen-Duong (Mitglied des AK):
Passierscheingeschichten

Liselotte Lieber (Mitglied des AK):
Deutschlands Eiserner Vorhang

Thilde Battran (Mitglied des AK):
Taufe mit Hindernissen

Hans Scherb (Mitglied des AK):
Wie ich einen Grauschimmel gewann und wieder verlor

Stefan Schwob (Mitglied des AK):
Passierte Grenzen 1944-1954

Harald Kächler:
Nachkriegszeit und Wiederaufbau

Hans Scherb:
"Ein Sack voll Weizen"

Wolfgang Walther:
Erlebte Grenzen - 1939 - 1949

Waltraud Kressibuch (Mitglied des AK):
Schlagbäume auf der Alb

Eva Schott (Gast):
Flucht von Deutschland nach Deutschland

Weitere Links zum Thema

Meine erste Begegnung mit einer/einem Ausländer/in

Dr. Beatrice Spiegel (Mitglied des AK):
"Das sind unsere Feinde"

Stefan Schwob (Mitglied des AK):
Mein erster Kontakt mit Ausländern

Wolfgang Weigel (Mitglied des AK):
Drei Begegnungen

Agathe Wende (Gast):
Ein Besuch im Jahr 1938

Agathe Wende (Gast):
Die Langerudkinder

Werner Toporski (Gast):
Die ersten Engländer

Schule

Elfi Böller † (Mitglied des AK):
Schule 1946 in Pfuhl in einer 5. Klasse

Thilde Battran (Mitglied des AK):
Ein Paar Ledersohlen - Ein Zwölfjähriger erzählt

Thilde Battran (Mitglied des AK):
Die Schülerspeisung - welch ein Duft!

Hans Scherb (Mitglied des AK):
Schulverhältnisse bei Kriegsende

Ausbildung und Beruf

Ulrich K. Schorsek (Gast):
Berufsweg: Ausbildung, Möglichkeiten, Ziel 1946

Ernährung

Stefan Schwob (Mitglied des AK):
Hunger

Edgar Kiefhaber (Gast):
Bombensplitter im Brennholz

Helga Ludwig, Ruth Bochtler, Maria Reith, Lieselotte Peisert und Renate Lörcher (Gäste vom Frauenring Ulm):
Wie die Frauen nach 1945 improvisieren mussten

Gesundheit und Krankheit

Prof. Dr. Reinhardt Rüdel (Gast):
Mit dem Rollstuhl auf der Expo
lMit dem Rollstuhl auf dem höchsten Kirchturm der Welt

Alte und "Neue" Heimat

Stefan Schwob (Mitglied des AK):
Alte Heimat - Neue Heimat

Hildegard Neufeld (Gast):
Alte Heimat - Neue Heimat

Feste und Bräuche

Dr. Beatrice Spiegel (Mitglied des AK):
Der Rauschgoldengel

Eva Schott (Gast):
Mein letztes Familienfest

Hochzeitsvorbereitungen

Liselotte Lieber (Mitglied des AK):
Hochzeitsvorbereitungen 1945

Mode

Prof. Dr. Reinhardt Rüdel (Gast):
Erinnerungen anläßlich der Bleyle Pleite

Prof. Dr. Reinhardt Rüdel (Gast):
Fränkisch-bayerische Lederhosensaga

 

III. Projektbeteiligungen und -pläne

Alt und Jung begegnen sich im Internet
Ulm Früher - Heute - Morgen

 

IV. Tagungen zum Thema: Zeitzeugenarbeit

Tagung in Bad Urach: Die Alten haben noch etwas zu sagen - ZeitZeugInnenArbeit

 

V. Kontakte

Chat-Back - Trust Zeitenwende des SWR
BBC Word Service "My Century"
Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg e.V. - KZ Gedenkstätte -

 

VI. Interessante Links

Weitere interessante Projekte zur Zeitzeugenarbeit

VII. Literatur

VII.1 Zeitzeugenberichte

M. Eichenberger, Endlich ehrlich erinnern, Jugend unter Hitler, Kriegs- und Nachkriegszeit. Haag und Herchen Verlag GmbH, Frankfurt/Main 1997. Titelbild

F. Fellner (Hrsg.), Passierschein und Butterschmalz - Zeitzeugen erinnern sich an Kriegsende und Befreiung. Edition Geschichte der Heimat, Grünbach (A) 1995.  Titelbild

W. Filmer, H. Schwan (Hrsg.), Mensch der Krieg ist aus - Zeitzeugen erinnern sich an den 8. Mai 1945. ECON Taschenbuchverlg, Düsseldorf 1995. Titelbild

M Halbritter, C. Magar, Bretten 1945-1948, Zeitzeugen erinnern sich. Hrsg. von der Stadt Bretten 1997. Brettener stadtgeschichtliche Veröffentlichungen; Bd. 17. (ISBN 3-9280-26-6)

A. Kaminsky (Hrsg.), Heimkehr 1948, Zeitzeugen erzählen. C. H. Beck'sche Verlagsbuchhandlung, München 1998.

VII.2 Begleitende Fachliteratur

A. Skiba, Altern, Biographie und Geschichte, Geschichtsdidaktische Perspektiven der Erinnerungsarbeit mit alten Menschen. S. Roderer Verlag, Regensburg 1997.

Forschendes Lernen im Geschichtsunterricht, hrsg. vom Schülerwettbewerb Deutsche Geschichte um de Preis des Bundespräsidenten und dem Ernst Klett Verlag, 1992.

 

Kontakt: Sprecher des AK, Karl Völker, E-Mail: ka.voe@t-online.de